Schon wieder sind drei Monate wie im Flug vergangen. Zeit mal wieder über den aktuellen Stand unseres Projektes H1 Wiesbach zu berichten. Im Neubau beginnt nun die heiße Phase. Die Fertigstellung der Wohnungen zum 01.01.2019 ist oberstes Ziel. Aktuell kommen wir hier gut voran aber wie immer wird der Endtermin natürlich knapp. Die Heizungs- und Wasser- sowie die Elektrovorinstallation sind abgeschlossen. Die Gipsarbeiten laufen in einem Teil der Wohnungen noch und in einem anderen Teil ist der Fußboden bereits verlegt. Nun fehlen noch die Fertigmontage Elektro, Sanitär und Heizung. Zurzeit beschäftigen wir im Landheim Wiesbach über 20 eigene Handwerker. Davon sind rund die Hälfte in Festanstellung und alle anderen auf Aushilfsbasis.

Dies ermöglicht uns, auch viele kleine Randarbeiten sehr unproblematisch und zügig zu erledigen. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei unseren Handwerkern ganz offiziell bedanken, da diese maßgeblich dazu beitragen, dass alles so gut und im Zeitplan funktioniert.

Auch von außen sichtbar sind aktuell einige Veränderungen erkennbar. Der gesamte Neubau ist eingerüstet und wird in Kürze komplett verputzt. Hier konnten wir den Auftrag auch an einen Unternehmer aus der Gemeinde Eppelborn vergeben, wodurch dieser Umsatz in unserer Region bleibt. Die Balkone sind vorgerüstet und sobald der Außenputz erledigt ist, wird die Installation der Balkone erfolgen. Des Weiteren laufen zurzeit die Arbeiten im Außenbereich zur Erstellung der Terrassen und Gestaltung des Gartens auf Hochtouren. Auch hier liegen wir im Zeitplan und werden bis zur Nutzung der Terrassen im Frühjahr 2019 alles fertig gestellt haben.

Nächste Woche wird die Montage der Photovoltaikanlage auf dem Dach beginnen. Die Anlage wird eine Gesamtleistung von fast 60 KW haben, sodass der erzeugte Strom, zumindest rechnerisch, den gesamten Bedarf im Objekt decken wird. Zusammenfassend können wir sagen, dass alle Bauarbeiten aktuell gut und erwartungsgemäß laufen. Wir freuen uns sehr, wenn unsere 10 neuen Mieter pünktlich zum 01.01.2019 ihre Wohnungen beziehen können und damit weiter neues Leben in das ehemalige Landheim zurückkehrt.

Vom Starkregenereignis am 11.06.2018 waren wir leider auch betroffen. Durch einen Rückstau des Kanals wurden Teile von bereits renovierter Fläche überschwemmt und auch teilweiße sehr stark beschädigt. Die Behebung der Schäden wird jedoch in Kürze abgeschlossen.

Auch die Arbeiten im Park gehen stetig voran. Nachdem die Fläche im Bereich der Weiheranlage zwischenzeitlich schon komplett freigeschnitten und begehbar ist, wurden kürzlich auch noch alle Weiden im Bereich der Hochspannungsleitung zurückgeschnitten und nicht benutzbare Weideflächen wurden wieder hergestellt, damit wir diese im nächsten Frühjahr für unsere beiden Büffeldamen Lu und Mo benutzen können. Ein Sturmtief sorgte vor einige Wochen für Aufregung. Ein umgestürzter Baum hat den Weidezaun umgeworfen und unseren Damen einen unfreiwilligen Spaziergang verschafft. Nach einer längeren Suche konnten wir die beiden Damen finden und mit freundlichem zureden auch wieder in ihr Gehege bringen. Auch dies sind Dinge, die wir bisher nicht kannten und die dafür sorgen, dass wir am Jahresende noch viele weitere schöne Erinnerungen an unser Abenteuer H1 Landheim Wiesbach haben.